Zum Inhalt springen

Das Hans-Sachs-Gymnasium gehört zu den ältesten und traditionsreichsten Schulen Nürnbergs. In seiner mehr als 100jährigen Geschichte hat es immer wieder Namensänderungen erfahren. Aus der 1903 gegründeten "Königlichen Kreis-Realschule II" wurde 1907 die "Königliche Kreisoberrealschule". Mit der Abschaffung der Monarchie 1918 änderte sich der Name folgerichtig um in "Kreisoberrealschule" und wurde in den folgenden 40 Jahren immer wieder leicht variiert.

Seit 1963 führt die Schule den Namen Hans-Sachs-Gymnasium.

Ca. 1000 Schülerinnen und Schüler werden von knapp 80 Lehrkräften in einem naturwissenschaftlich-technologischen und einem sprachlichen Zweig unterrichtet. Die Schule bietet zudem einen systematischen bilingualen Zug im Fach Englisch. 

Als Seminarschule bildet das Hans-Sachs-Gymnasium jährlich etwa 30 Studienreferendarinnen und -referendare aus.